November 2011

Wie versprochen noch einmal ein paar Eindrücke der Saharadurchquerung!

Weiterlesen

08. Dezember / Projektbesichtigungen
Die letzten Tage hatten die Rallyeteilnehmer die Gelegenheit sich verschiedene von der DBO und damit von der Rallye Dresden-Dakar-Banjul unterstützte Projekte an zu sehen und so hautnah zu erleben wie und wo die Hilfe benötigt wir. +++Und wir sagen Tschüss (bis März zur 13.Rallye Dresden-Dakar-Banjul)!+++

Weiterlesen

Die letzten Tage sind wie im Flug vergangen. Wir haben gefeiert, Fußball gespielt, einige haben schon Spendengüter verteilt oder haben von der DBO unterstützte Projekte besucht. Die Boliden wurden versteigert und haben jetzt neue Besitzer. Amtliches Endergebnis - 41.000 Euro.

Weiterlesen

01. Dezember / 16.Etappe: St.Louis - Banjul
Geschafft - wir sind am Ziel! Alle (Boliden und Rallyepiloten) haben gesund und munter (manche nicht mehr ganz so munter) Gambia erreicht. Ausnahmen sind ein paar Stoßdämpfer und ein Keilriemen. Es war heiß - sehr heiß (manchen etwas zu heiß)! Aber jetzt ist alles gut, wir sitzen im ‘Blue Kitchen’ und es gibt lecker Spaghetti und kaltes Julbrew (Bier). Alle sind irgendwie froh angekommen zu sein, auch wenn vielleicht etwas Wehmut dabei ist weil die Reise hier zu Ende ist.

Weiterlesen

30. November / Restday in St.Louis
Restday in St.Louis - das ist relaxen; ausgiebig das wifi nutzen; Kaffe oder Bier trinken; lesen; am Pool liegen; Spaß im, am oder unterm Wasser; Stadtbesichtigung; sich im handeln mit den einheimischen Verkäufern üben; Sport; Auto aufräumen und vor allem die Autos fit für die morgige letzte Etappe machen.

Weiterlesen

Gestern noch in Mauretanien, heute schon im Senegal. Jetzt sind wir endgültig in Schwarzafrika angekommen. Heute war der Name Programm - “Diesel und (ganz viel) Dust Challenge”. Was sonst noch geschah: Dieselpumpe… abgeschleppt… Stoßdämpfer… Stoßdämpfer… Stoßdämpfer… kalte “Gazellen”…

Weiterlesen

Die Zivilisation hat uns wieder! Es ist eine andere als die die wir verlassen haben. Wir sind in Nouakchott der Hauptstadt von Mauretanien, einem Land welches hauptsächlich aus Wüste besteht. Uns begegnet eine fremde Kultur - auf den Straßen hauptsächlich Männer in ihren blauen BouBou; kaum Frauen; viele große Autos (Jeeps, Mercedes S-Klasse etc.) oder absolute Schrottkarren (die ihr erstes Leben längst ausgehaucht haben) drängeln sich auf der Straße, Verkehrsregeln gibt es nicht (bzw. werden kaum eingehalten); und Party auf der Straße - morgen ist Unabhängigkeitstag!

Weiterlesen

Heute rollte es endlich - fahren im Sand macht Spaß… Wenig Einsandungen…. Viele Reparaturen… Pechvögel… Und endlich, nach drei Ereignisreichen Tagen - der Atlantik!

Weiterlesen

Heute wieder Live aus einem Wüstencamp in der Sahara. Es begann wie es gestern endete - mit einsanden! Außerdem heute: Kabelsalat… wieder Auspuff… Dachgepäckträger… Bodenbleche… Dieselpumpe… und, und, und…

Weiterlesen

Heute war der “Tag der Einsandung” und der “Tag des abgefallenen Auspuffs”! Es ging über Steinfelder, über mit Gras bewachsene Ebenen, über unbewachsene Ebenen (nur vereinzelt mit Büschen öder Bäume bewachsen) und durch Sandfelder. Entfernt oder ganz nah ging es an Dünen vorbei.

Weiterlesen

Ausreise, Einreise - Geschafft. Wir berichten Live aus dem ersten Wüstencamp - der versteckten Düne. Ab jetzt geht’s zusammen durch den Wüstensand - alle fiebern dem morgigen Tag entgegen.

Weiterlesen

23. November / Restday in Dakhla
Heute endlich mal wieder ein Ruhetag - faulenzen und einfach mal nichts tun! Tja schön wär´s - Arbeit war angesagt! Werkstatt, Einkauf, Tanken (voll plus Kanister) und packen (Wüstenfest)!

Weiterlesen

21. November / 9.Etappe: Laayoune - Dakhla
Heute: Auspuff angeschweißt… schleichender Blattfuß… Keilriemen verloren… Wasser verloren… Kamele, Policestopps und Sonnenuntergänge…

Weiterlesen

Heute: Schrecksekunde... Auspuff abgefallen… Stoppschild überfahren… im Sand festgefahren… Kamele (vierbeinige aus Stein und zweibeinige) fotografiert… Kamel gegessen…

Weiterlesen

Heute: erster Härtetest… Kupplung… im Paradies… Schildkrötentempo… Filmkulisse… Blessuren…

Weiterlesen

19. November / Restday in Marrakech
Heute war mal eine Pause angesagt von den “Strapazen“ der Rallye. Ausruhen von der langen “Anreise” durch Europa, mal “runter kommen” und schon die ersten neuen Eindrücke verarbeiten (vor allem für jene, die zum ersten mal den afrikanischen Kontinent betreten haben! Außerdem: Kupplung, Gänge und Schlangen!

Weiterlesen

18. November / 6.Etappe: Briech - Marrakech
Heute ging es nach Marrakech. Vorbei an Bananen- und anderen Plantagen; Lämmerherden (manche sogar die Autobahn überquerend); bunt gekleideten Frauen; Spaziergängern - an, auf und über die Autobahn laufend; unzähligen Polizisten mit mobilen Blitzern; Eselskarren; überladenen LKW´s; Schulkindern in Schuluniform; Märkten; modernen Autos (große BMW, Mercedes u.ä.); Autos, die fast auseinander fallen; Moscheen ... all das und noch mehr ist Marokko.

Weiterlesen

Was heute noch geschah… Stoßstange abgefallen… Grenzformalitäten… Kühler abgedichtet… Einreise in Marokko…

Weiterlesen

Heute ist es so weit - Afrika wir kommen! Kurze Nachrichten von der Fährüberfahrt… Natürlich mit Gruppenfoto… heute Abend dann mehr…

Weiterlesen

Heute ging es von Valencia über Alicante, Granada und Malaga (durch einige Sierra-Nationalparks) nach San Roque. Wasserverlust… Ölverlust… Gang gefunden…Affen und andere Vorkommnisse.

Weiterlesen

15. November / 3.Etappe: Nimes - Valencia
Heute nun ging´s nach bzw. durch Spanien… natürlich, der fleißige Tagebuch-Leser ahnt es schon, wieder hauptsächlich über Autobahnen! Begrüßt wurden wir erst mal mit Regen. Und sonst… die “Furchtlosen” raus geschoben… Team “Mantelflicker ½” hatten eine kurze Schrecksekunde… “Rusty Camel” wurde beinahe abgeschleppt… Team “Giraffe OWL” waren schon am Ziel…

Weiterlesen

13. November / 2.Etappe: Mulhouse - Nimes
Auch der heutige Tag stand wieder im Zeichen der Autobahn - diesmal der französischen. Erst im Nebel, aber später dann endlich… Sonnenschein satt und Temperaturen zum “aus der Jacke fahren”… was geschah sonst noch… Getriebeprobleme… gebrochene Radbolzen… abgeschleppt

Weiterlesen

Heute wurden die Rallyeboliden bzw. deren Reifen mit deutschem Autobahnasphalt bekannt gemacht. Auf besagtem Asphalt ging es reichlich 700 Kilometer einmal quer durch Deutschland bis nach Mulhouse kurz hinter der französischen Grenze.

Weiterlesen

11. November / Prolog
Heute war es wieder so weit - am Elbufer in Dresden (gegenüber der Brühlschen Terrasse) trafen sich 14 der 24 Teams der 12.Rallye Dresden-Dakar-Banjul zum obligatorischen Fototermin.

Weiterlesen