März 2012

19. März / Projektbesichtigungen
Den Menschen in Afrika helfen! Neben Spaß, Abenteuer, neue Länder und Kulturen kennenlernen, durch den Wüstensand fahren, neue Erfahrungen sammeln und vielem mehr das Hauptanliegen der Rallye. Darum ging es den Rallyepiloten als sie sich in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf ihre Boliden schwangen, um diese über 7000 km später zu versteigern und den Erlös spenden.

Weiterlesen

Fertig! Alle Fahrzeuge haben neue Besitzer, (fast) alle Rallyepiloten sind zufrieden mit der Ersteigerungssumme ihres Boliden. Es gibt allen Grund glücklich zu sein - Amtliches Endergebnis: 3.251.000 Dalasi, das sind 83.000 Euro! Die beste Versteigerung in der Rallyegeschichte!

Weiterlesen

Geschafft! Die letzten Meter ziehen sich manchmal…

Weiterlesen

14. März / Restday in St.Louis
Ruhetag in Saint Louis - ausschlafen, Poolspass, Internet, lesen, wieder schlafen, Sightseeing, basteln, Wahlkampf, Konzert…

Weiterlesen

Noch mal richtig viel “Diesel und (vor allem) Dust“ sollte es heute geben. Auf der vorletzten Etappe hat es uns aber auch mächtig erwischt - Pannen über Pannen!

Weiterlesen

12. März / Nouakchott Restday
Ruhetag in Nouakchott - lange im Bett rumliegen, am Pool rumhängen, am Rallyeboliden rumbasteln, in der Stadt rumlaufen und in der Sonne rumbrutzeln...

Weiterlesen

Heute lag wieder Sand in der Luft. Vom Wind wurde uns der Sand um die Nase geblasen und dann gab es jede Menge Sand bei der Strandauf und - abfahrt.

Weiterlesen

Sand, Sand, Sand - Sand unter den Rädern, Sand im Auto, Sand im Haar, Sand in der Luft - überall Sand.

Weiterlesen

Endlich - im “größten Sandspielkasten der Welt“! Eine Fahrt mit Hindernissen… Dachträger ab… Unterbodenschutz ab… Servolenkung weg…

Weiterlesen

Alles begann wie geplant. Frühstück, Briefing und dann sollten die letzten Kilometer Asphalt absolviert werden bis es gegen Mittag in den Wüstensand gehen sollte. Aber es kam anders… Leider müssen wir nun ohne drei Teams durch den Sand düsen…

Weiterlesen

Der Mercedes (zur Not tut´s auch eine andere Marke) gleitet über die Strasse, die sich wie ein Band durch die karge Landschaft zieht, dem Wüstensand entgegen. “No Quarter” von Jimi Page & Robert Plant im Ohr und der Tag ist perfekt.

Weiterlesen

07. März / Restday in Dakhla
Ruhetag in Dakhla, dem Kitesurferparadies und letztem größeren Außenposten Marokkos - faulenzen, die Beine hochlegen, mal die Seele baumeln lassen….

Weiterlesen

Getreu dem Motto “Links nichts (gestern waren es noch die Ausläufer des Anti-Atlas), rechts das Meer und in der Mitte Teer” ging es heute in Richtung Dakhla. Es lockte der nächste Ruhetag (morgen) und der Wüstensand (der Tag danach)!

Weiterlesen

05. März / Laayoune Episode 2
Wie wurde der Audi zum “Rollen” gebracht und weitere Werkstattbesuche…

Weiterlesen

Heute wurde die Westsahara “erobert“. Leider ging es für einige erst mal nicht weit…

Weiterlesen

Heute wurde der Atlas bezwungen. Serpentinen hoch und runter, Pässe und Paradiese erkundet, und schließlich der Atlantik geentert.

Weiterlesen

03. März / Restday in Marrakech
Restday Marrakech - ausschlafen, Sonnenschein, relaxen, lesen, Tagebuch schreiben, skypen, an Autos rumbasteln, Besuch aus Dresden, Geburtstag feiern, natürlich Sightseeing, lecker essen…

Weiterlesen

Heute wurden Marokkos Strassen unsicher gemacht. Für einige der Rallyefahrer noch mal eine ganz neue Erfahrung! Vor allem wenn man sich in eine Großstadt wie Casablanca stürzt. Aber auch auf den Strassen über Land gibt es ungewohntes zu sehen…

Weiterlesen

So… Fähre ist erfolgreich in Tanger/Med angelandet, Einreise ist geglückt, die ersten Meter auf marokkanischen Strassen wurden gemeistert…

Weiterlesen

Die letzten Meter auf Europas Straßen, das letzte mal europäischer Asphalt unter den “Füßen” der Boliden!! Noch ein schneller Blick zurück, rauf auf die Fähre, los schippern - und wenn wir wieder rollen tun wir dies in Afrika!

Weiterlesen

Heute kam uns alles irgendwie spanisch vor…

Weiterlesen

28. Februar / 3.Etappe: Nimes - Valencia
Sowohl das Rallyefieber als auch die Temperaturen stiegen heute weiter - es ging Richtung Spanien und damit Afrika wieder etwas näher! Und sonst - Reifenpannen, Kleinreparaturen und was machen unsere “Desert…”-Pechvögel!?

Weiterlesen

27. Februar / 2.Etappe: Mulhouse - Nimes
Heute ging es nun weiter mit “Kilometerschrubben”, diesmal in Frankreich. Bei schönsten Sonnenschein und jede Menge Wind (manchen Boliden, besonders die mit Dachgepäckträger, hat es ganz schön “gewindbeutelt“) ging es weiter Richtung Süden der Sonne und der Wärme entgegen. Leider nicht für alle… einen weiteren Totalausfall gibt es zu verbuchen…

Weiterlesen

Heut Morgen schallten Schüsse durch die Gassen Hohnsteins. Aber nicht ein Angriff auf die gleichnamige Burg war der Grund - nein - es war der Startschuss zur Rallye Dresden-Dakar-Banjul!

Weiterlesen

24. Februar / Prolog
Wo es vor eineinhalb Wochen noch auf der Elbe schwimmende Eisschollen zu bewundern gab konnte man heute ein Menge bunt beklebte Autos bestaunen. Zum 14ten mal trafen sich ein großer Teil der aktuellen Rallyeteilnehmer zum obligatorischen Fototermin an der Elbe - vor der wohl schönsten Kulisse Deutschlands. Freunde und Familien der Rallyepiloten und auch viele ehemalige Teilnehmer waren gekommen um allen eine gute Fahrt zu wünschen und sich zu verabschieden.

Weiterlesen