// zurück zur Übersicht

RALLYETAGEBUCH - TAG 24: Versteigerung im Independence Stadium Bakau


Wir bitten um freundliche Beachtung: Heute gibt es zwei Berichte. Und eigentlich könnten wir wirklich über ein

Buch nachdenken. Soviel zu sehen, zu erleben, zu tun. Nach all den Abenteuern, Offroadspaß und

Lagerfeuerabenden haben wir uns nun auch an das ganz große Ziel herangewagt. Immerhin ist Charity die Krönung

unserer Reise, das gute Gefühl, hier in Gambia auch noch etwas bewirken zu können. Gutes zu tun. Dafür hatten

wir nicht nur die Kofferäume voll mit Spendengütern, von denen erste schon übergeben wurden, viele weitere bei

ausgiebigen Besichtigungen der Hilfsprojekte noch folgen werden. Ja und unsere Autos selbst sollen natürlich in

Hilfe umgemünzt werden. Und wie gewohnt war der Sonntag auserkoren, um Aufstellung zu nehmen am Stadion. Die

Flitzer sahen aus wie Neuwagen, die in der Sonne glänzten. Keine Kampfspuren von Auseinandersetzungen mit Dünen

oder Waschbrettpisten mehr zu erkennen. Motorwäsche inklusive - versteht sich. Und unsere treuen Autos wurden

vor Beginn der Versteigerung auch ausgibig begutachtet und unter die Lupe genommen. Auf Zetteln hatten wir die

wichtigsten Daten zusammengefasst. Standen auch selbst zu Verfügung, um zu berichten, wie tapfer unsere Autos

liefen und laufen. Dann wurde in jeden Winkel geschaut, Öldeckel mit wissendem, weinkennergleichem Blick

inspiziert oder einfach nur geprüft, ob neben Werkzeug und Verbandskasten weitere Goodies den Besitzer wechseln

könnten. Denn versteigert wird immer mit allem, was sich im Auto befindet. Gaskocher oder Klappstuhl sollten

für eine Folgeverwendung also besser nicht mehr im Auto sein. Irgendwann war die Käuferschar dann an der Reihe,

Aufstellung zu nehmen. Und wir fuhren einzeln vor die Interessenten. Startpreis und noch einmal wichtigste

Infos gab es aus der Flüstertüte von einem waschechten Auktionator. Trotz Megaphon aber viel zu tun für den

Auktionsprofi und unseren Heinz von der DBO, um das Getümmel zu dirigieren. Wenn dann irgendwann mal ein Preis

nicht mehr überboten wurde, ging es zudem auch gleich ans Schriftliche und erste Anzahlungen auf den

Fahrzeugpreis. Vielleicht hier auch gleich zur Info für künftige Rallyestarter: Der Käufer muss dann noch

Zollformalitäten erledigen und irgendwann auch mit dem Rest des Kaufpreises bei der DBO klopfen. Und die

Zeitspanne bis zur eigentlichen Übergabe des Fahrzeugs lässt sich meist vortrefflich mit dem dem Käufer

aushandeln, um bis zum Abflug noch einmal mit dem eigenen Wagen durch Gambia fahren zu können. Aber bis ein

jeder sich mit dem künftigen Besitzer seines Rallyeautos austauschen konnte, verging ganz schön viel Zeit.

Dauert schon etwas, bis eine ausgebuchte Rallyestaffel einzeln vorfährt, das Bietergewühl startet und

irgendwann endet. Oder einen ganz anderen Verlauf nimmt. Bei Team Ralphs Werkstatt war schon vorher eine

Käuferin dem Mondeo zugetan. Und jetzt wird es spektakulär: Sie wollte diesen Wagen. Oder keinen. Und hatte

25.000 Dalasi in der Tasche. Keinen ähm ... Cent ... nein, Bututs heißen die kleinen Münzen hier - also keinen

Butut mehr. Unter Tränen teilte sie den Bietern mit, dass sie den Wagen unbedingt haben will. Und sie den ja

nicht bekäme, wenn die Leute sie überbieten würden. Kurz: Für 25.000 Dalasi wechselte das Auto also unter

Applaus den Besitzer. Und jemand war richtig glücklich.  Später sollte das noch eine Nachahmerin finden. Aber

da war die Bietermenge nicht ganz so gerührt. Also ein ganz schönes Spektakel. Tagfüllend noch dazu. Und unter

praller Sonne. Am Ende der Auktion verließen wir mit "unseren" Wagen das Stadiongelände. (Für den Dicken und

den Belgier gilt das sogar, die haben nämlich erfolgreich selbst den Arm zu Gebot gehoben.) Und mit

Rekordergebnis und einem guten Gefühl ging es wieder "in town". Der Erlös des Tages: 98.000 Euro!!!!



Es folgen Einzelerlöse in Dalasi. Erst einmal ohne Gewähr fürs Rallyetagebuch dem Auktionator von den Lippen

abgelesen und mitgehorcht. Heinz von der DBO hat natürlich Papierberge in offizieller Form und damit momentan

genug zu tun. Morgen werden wir uns nach den Besichtigungen der Hilfsprojekte zur After Auction Party

zusammenfinden dann gibt es vor versammelter Rallyemannschaft noch einmal offizielle Zahlen feierlich

verkündet. Die ersten Rallyefahrer verfolgen das Geschehen ja mittlerweile auch schon aus der Heimat via

Rallyetagebuch. Wir denken, wir haben uns gut geschlagen und auch die fahrerlosen Karossen bestens präsentiert.

Mit sonnigen Grüßen aus Banjul hier also vorläufige Zahlen:




Energie Semtex 65.000


Sandflöhe 56.000


Team Spirit 39.000


Unaussprechlichen 63.000


ToToMi and the Monster 157.000


Team Franken 86.000


LUCA 2013 46.000


Glück-Auf-Team 46.000


ErzgebirgsRacer 48.000


Ölbrenner 90.000


African Friendship 86.000


hätten abbiegen müssen 50.000


Bäcker Peter 202.000


Wüstensprinter 143.000


Franken-Schleicher 94.000


Polarexpress 71.000


Men on a mission 167.000


Ralphs Werkstatt 25.000


Dindingo 102.000


B9 to Box Bar Road1 120.000


B9 to ...2 71.000


Kreische 94.000


Königsteam1 122.000


Königsteam2 76.000


Team Scharf 76.000


F-Team 83.000


Dicke und der Belgier 46.000


Mainhattan Racing Adler 111.000


Mainhattan Racing Spatz 139.000


Grenzenlos1 116.000


Grenzenlos2 157.000


Blaubär-Golf 73.000


Blaubär-Volvo 41.000


Wüstenhunde 150.000


Kameltreiber 36.000


Muma & die Quietschboys 151.000


Dune Turtle1 150.000


Dune Turtle2 82.000


Escalators 61.000


M.I.T. 114.000


Wüstensterne 116.000
 

Panta Rhei 126.000


Team Wolfsburg 160.000


Erfordia 140.000


Nossen am MS 120.000


jetztodernie 80.000

Foto-Galerie

Video-Tagebuch



Kommentare: 14

Kommentar von Lothar und Heike // 03.03.2013

Supi!!! Herzlichen Glückwunsch zum hohen Erlös - fantastisch, was die hochbetagten Fahrzeuge noch bringen - und das für einen guten Zweck!! Danke nochmals für die tollen Berichte und Bilder

Kommentar von SEMMELBANDE // 03.03.2013

SUUUPER und fiel Spaß noch

Kommentar von Marina und die Kleinen // 03.03.2013

Danke für die tollen Berichte, so konnten auch wir mitfiebern. Heut war ja auch ein Foto von unserem Papi dabei (o:
Kommt bitte alle wieder gut und gesund nach Hause

Kommentar von schmaden // 03.03.2013

Für die Wüstenhunde!
Herzlichen Glückwunsch an alle Teams für die tolle Versteigerungssumme, besondere Glückwünsch an die Wüstenhunde
die ,die Wüste gemeistert haben ohne auf die Liste zu kommen.Obwohl, wir haben nie daran gezweifelt. Gestern habt ihr bestimmt auch Arthur Gomez` und seine Teamkollegen beim Fußball geschlagen. Viele Grüße aus
der Heimat.
Schmaden
P.S.: Geniesst noch das gambianische Nachtleben?!???!!

Kommentar von Frank & Silvi // 03.03.2013

Wunderbar! So soll es ja auch sein, Glückwunsch an alle Teams und Danke für die hervorragende Berichterstattung - wir fuhren quasi mit - das ist für die Zuhause gebliebenen schon beruhigend.

Kommentar von Verena // 03.03.2013

Herzlichen Glückwunsch zu dem Super Ergebnis!
Genießt die letzten Tage in der Sonne!
LG an das alle besonders an den Papa SWAT
Verena, Julian & Moritz

Kommentar von Tino Reinhold // 03.03.2013

Hallo Ihr noch im warmen gebliebenen, schön das es unser Wagen noch einmal auf das Titelbild geschafft hat. Ich hab da schon so was leuten gehört das der erlös für unseren wagen auch gar nicht so schlecht war(2200-2300Eu?). Danke noch mal an alle Mitsteiter, besonders zu erwähnen die Org-se, Glück Auf, Sandflöhe und und und ... Für die die erst am Freitag heim fliegen. Die Tagestemperatuunterschiede von Gambia zu Deutschland werden dann voraussichtlich nur noch 20° betragen. bei uns waren es 35°. Viel Spass noch und Socke denk bitte an meine Nummernschilder. Danke!!!
Viele Grüße von Tino/Torsten

Kommentar von Steffi & Sascha // 03.03.2013

Hallo Ihr beiden!Herzlichen Glückwunsch auch von uns beiden. Das ist echt ein riesen Betrag. Echt spitze!!!!!
Jetzt genießt noch die letzten Tage und kommt uns dann nur noch heil nach Hause!;-)
Ganz liebe Grüße!

Kommentar von PIMI // 04.03.2013

Halihallo, Glückwunsch auch von mir zum absolut super Erlös. Dickes Lob auch an Heinz von der DBO für die Organisation der Tage in Gambia. Klappt wohl immer besser trotz immer neuer afrikanischer Hindernisse. Heinz mach was aus der Kohle!!!!! Aber ich denke dass klappt schon denn die bisherigen Ergebnisse an gebauten und unterhaltenen Projekten spricht für sich!
Gruß PIMI

Kommentar von Gaby und Georg // 04.03.2013

Super Ersteigerungssumme!!!
Gratultion ans Team "Dindingo".Noch eine schöne Zeit und kommt gut nach Hause

Kommentar von marion dittrich // 04.03.2013

Super toll das wir jeden Tag ein kleines bischen von diesem großen Abenteuer mit verfolgen konnten.Es war immer wieder spannend und erfreulich das alle gesund und "munter" das große Ziel erreicht haben.Ein großes Lob also auch an die Berichterstatter.Liebe Grüße an die Ergebirgs Racer Team 456

Kommentar von Dorothée Peter // 04.03.2013

Hi ihr Ralleykollegen! Wir sind gut zu Hause angekommen und wünschen Euch heute ne super Party! Geniesst es! Hier ist es kalt!!
Dorothée und Klaus vom Bäcker Peter Team

Kommentar von Helga Lehnhardt // 05.03.2013

Hallo Falk,es ist toll so einen guten Erlös zu erreichen und damit dann noch für einen guten Zweck. Nun konnte ich Dich auch auf mehreren Foto`s ent-decken.Noch eine schöne Zeit und komme gesund wieder - es grüsst Helschi und Rolfi

Kommentar von Ritchie // 05.03.2013

Hi Doere/Oelbrenner, toll das fast 100.000€ zusammen gekommen sind fuer die gute Sache. Geniess die letzten Tage, ich freue michs auf wiedersehen!
Rock On. Ritchie

Einen Kommentar schreiben
 
Bitte rechnen Sie 5 plus 3.