// zurück zur Übersicht

Gambia: Party

Obwohl Heinz von DBO keine großen Reden mag, schwang er eine solche und bedankte sich bei allen Rallyeteilnehmern.

Der darauf folgende Redner war Torsten (einer der Organisatoren). Ihm liegt das schon eher. Und so war sein Redefluss kaum zu bremsen. Er unterhielt uns mit kleinen Anekdoten der 26.Rallye. Einige Geschichten kannten wir, andere nicht.

 

 

So ganz nebenbei „schwatzte“ er einigen Team „irgendwelche“ Holztafeln auf. Diese Teams sollten jetzt dringend noch ein paar Sachen verschenken (ist ja Charity), sonst haben sie beim Rückflug Übergepäck.

 

Sein ganz besonderer Dank (in unser aller Namen) ging an Madeleine (Team „Unimog Sport“) für ihre Unterstützung bei kleineren und größeren medizinischen Problemen.

 

Das Team muss keine Holztafel nach Hause schleppen. Die Rallyegemeinde hat gesammelt für ein Candle Light Dinner am Strand. Immerhin wurden die beiden Teammitglieder damals bei ihrer ersten Rallye von fünf Meistern (die ähnliche Befugnisse haben wie ein Kapitän auf hoher See) getraut.

 

Dem Ende zu kam das große Herzen und Drücken! Abschied nehmen! Denn die meisten Teams verlassen Gambia morgen per Flieger.

 

PS: Einige Rallyefahrer haben ein neues Rallyelied vorgetragen (Text vor allem Susanne von Team "Austro Bavaria"). Das hatte bei der Party Welturaufführung!

Foto-Galerie

Video-Tagebuch



Kommentare: 1

Kommentar von Olaf // 04.12.2018

Hallo Peggy und alle Org`s

schön, dass ihr es wieder einmal geschafft habt !!

Danke für die tolle Berichterstattung.
Danke für die vielen bunten Bilder die meinen "grauen" Alltag einfach besser gemacht haben.
Ihr seid die Besten !!!

Gruß Olaf (ehemalig Team Wüstlinge)

Einen Kommentar schreiben
 
Bitte addieren Sie 6 und 9.