// zurück zur Übersicht

10.1 Etappe: Dakhla - Hotel Barbas (Dakhla Ruhetag)

Und so bekamen dann doch die letzten Rallyeboliden ihren Unterfahrschutz und dem Lada von Team „CK Two“ wurde mal wieder der Auspuff geschweißt. Das letzte mal geschah das übrigens in Briech. Mal sehen wie lange es diesmal hält.

Und apropos „hält“. Die Wahrscheinlichkeit das die in Dakhla angebrachten Bodenbleche halten liegt bei 50 Prozent. Es werden noch Wetten angenommen.

 

Nach dem Besuch der Werkstattstraße kehrte für die Rallyepiloten noch immer keine Ruhe ein.

Es mussten Wasser- und Kraftstoffvorräte für die Saharadurchquerung angelegt werden, denn die Tankstellen- und Supermarktdichte wird in den nächsten Tagen voraussichtlich gegen Null tendieren.

 

Alles eingepackt und los ging es nach Bir C. Gandouz zum Hotelkomplex Barbas, von wo wir morgen früh 11:00 Uhr zur Grenze abstarten wollen.

 

Auf dem Weg dahin passierten wir den Wendekreis des Krebses, den nördlichen Wendekreis wo die Sonne am Mittag des 21.Juni im Zenit steht.

 

Die „Wüsten Trolle“ konnten sich revanchieren. Nachdem sie in Aglou Plage von einem Marokkaner mit seinem Traktor aus dem Sand gerettet wurden, halfen sie heute ihrerseits einem Marokkaner aus dem Sand.

 

Am Horizont winkten uns noch einige Kamele zu und schon hatten wir das heutigen Ziel erreicht, an einem Tag der eigentlich ein Ruhetag hätte sein sollen.

Foto-Galerie

Video-Tagebuch



Kommentare: 1

Kommentar von Franky // 21.11.2018

Typisch, immer wieder stehen
O. . . wagen in der Schrauberstraße :-)
Gute Fahrt
Viele Grüße aus OL Franky Moin

Einen Kommentar schreiben
 
Was ist die Summe aus 5 und 2?