// zurück zur Übersicht

14.Etappe: Strand - Nouakchott

Nach dem Frühstück wurde es dann doch sehr schnell warm und einem (halben) Tag mit Baden, Angeln und Wasser/Strandboarding stand nichts mehr im Weg.

 

 

Zu einem besonderes Event wurde heute die tägliche (in der Wüste) Müllverbrennung. Jeder brachte nicht nur seinen vollen Müllbeutel zum Feuerloch, sondern auch aufgesammelten Müll von unserem Strandabschnitt.

 

Wie schon gestern genossen wir das einzigartige Gefühl auf dem Strand entlang zu düsen. Und dann nahte auch schon der Abschied vom Strand und irgendwie auch von der Wüste.

 

 

 

 

 

Die Strandabfahrt war somit die letzte Möglichkeit nochmals ordentlich im Sand zu wühlen. Einige Teams wühlten sich dabei ordentlich tief in den Sand hinein. Es wurde gerüttelt, geschüttelt, geschaufelt, geschoben und gezogen bis alle Rallyefahrzeuge auf der anderen Seite des Strandes standen.

 

Der Fiat Scudo von Team „Schildbürger“ hatte sich dabei seinen Kraftstoffkühler halb abgerissen. Dieser wurde daraufhin komplett abgebaut.

 

Das Zündschloss vom Lada Niva (Team „CK-Two“) hatte seine doppelte Strandabfahrt auch nicht überlebt (weil es so viel Spaß machte sind Markus und Marcus gleich zweimal über die Düne gedüst). Mit etwas Modifizierung konnte es jedoch weiter gehen.

 

Team „Racing Unlimited“ musste später auf der Straße nur noch drei Reifen wieder aufpumpen, denn auf dem Weg dahin hatten sie eine Reifenpanne.

 

Nouakchott erreichten wir pünktlich zum Abendbrot.

Foto-Galerie

Video-Tagebuch



Kommentare: 5

Kommentar von Kai // 28.11.2018

Und nicht vergessen: Zeitig in der Früh starteten wir mit dem Ziel es rechtzeitig bei Ebbe nach Mamghar zu schaffen. Ein letztes längeres zumeist sandiges Teilstück mussten wir noch überwinden. Und taten es problemlos. :)

Kommentar von Bernd // 28.11.2018

Klasse, und auch das ihr es rechtzeitig vor der Ebbe bis nach Mamghar geschafft habt.
Prima Fotos, Danke Peggy.

Kommentar von Becker // 28.11.2018

Kommentar von Biggy & Hermann
Diese 2013 Nummer 499 und andere Touren habe ich schon hinter mir. Aber nun weiß ich immer noch nicht was das MERKEL DANKE zu bedeuten hat.

Kommentar von Ulrich Lauermann // 28.11.2018

Liebe Grüße an Team CK-Two und Megamuzzidoch.

Ich hoffe Euch gehts gut und die Merkeln hat Eure Autos nicht zu sehr sabbotiert.

Danke Merkel auch von mir.

Liebe Grüße
Ulli

Kommentar von peg _ // 28.11.2018

#Kai...Sorry, da hatte sich ein Fehler eingeschlichen. Ist jetzt behoben...

Einen Kommentar schreiben
 
Bitte rechnen Sie 9 plus 9.