// zurück zur Übersicht

Fußballspiel

Auf der Suche nach Schatten fahren einige Rallyefahrzeuge sogar über das Spielfeld. Noch sind Fußballer und Zuschauer nicht zu unterscheiden. Das ändert sich als die Spieler sich die Fußballtrikots überziehen.

 

Die Zuschauer stellen sich ihre Klappstühle auf und der Schulbus der Kobisalaschule bringt weitere Stühle.

 

Auch die Fußballer aus Sanyang erscheinen jetzt und ziehen ihre Trikots und Fußballschuhe an.

 

Bleibt noch das Problem der sechs Kühe, die es sich gerade mitten auf dem Platz gemütlich machen.

Die zahlreich erschienenen Kinder lösen das Problem. Um einen Ball kämpfend jagen sie über das Fußballfeld. Ein winziger Knirps wedelt wild mit seinen Armen. Sie haben es geschafft. Die Kühe verlassen genervt das Spielfeld.


 


 

Der Platz ist jetzt leer und die Spieler können mit ihrer Aufwärmphase beginnen.

Inzwischen ist auch eine Band aufgetaucht. Die Musiker wärmen sich ebenfalls auf.


 


 

Kurz vor dem Anpfiff kommt noch ein Taxi mitten auf das Spielfeld gefahren und bringt weitere Zuschauer und die letzten Musiker.


 


 

Endlich beginnt das Fußballspiel. Für das deutsche Team (mit gambischer Verstärkung) kein leichtes Spiel. Die Platzbeschaffenheit ist mehr als gewöhnungsbedürftig und die Hitze macht das Unterfangen auch nicht leichter. Außerdem haben es die Rallyefußballer hier mit der Creme de la Creme der Sanyanger Fußballer zu tun, wie wir später erfahren sollen.


 


 

Irgendwann ist das Fußballspiel für die Zuschauer jedoch zur Nebensache geworden. Die Tänzerinnen und die Musik sind weitaus interessanter.


 


 

Die zweite Halbzeit wird jäh unterbrochen. Eine riesige Kuhherde überrennt plötzlich das Spielfeld.

 


Für die deutschen Spieler vielleicht gar nicht so unwillkommen. Die Hitze und der sandige Boden zehren doch erheblich an den Kräften.

Zum Glück ist eine Halbzeit nur zwanzig Minuten lang.

 

Endlich der Schlusspfiff.

Über den genauen Spielstand am Ende des Spieles herrscht etwas Unklarheit. Die einen sagen so, die anderen sagen so. Die meisten meinen ein Unentschieden erkannt zu haben (Gefallen sind vier oder auch fünf Tore, vielleicht auch nur drei.)

 

Auf alle Fälle hat es allen Spaß gemacht. Die Fußballer, die Musiker und die Tänzerinnen haben sich angestrengt und das Fußballspiel zu einem unvergesslichen Event gemacht.


 


 

Foto-Galerie

Video-Tagebuch



Kommentare: 0
Einen Kommentar schreiben
 
Was ist die Summe aus 5 und 9?