// zurück zur Übersicht

Tag Zwölf (erster Teil): Dakhla - Grenze

Heute früh, es war fast noch dunkel, ging es von Dakhla aus in Richtung Grenze nach Mauretanien.

 

Am Wendekreis des Krebses haben wir den ersten Kaffe des Tages getrunken. Die Kamele später am Wegesrand haben wir links stehen lassen.


 

 


Rechts ist immer noch der Atlantik und links ist immer noch nichts. Nicht einmal mehr Strom- oder Kommunikationsmasten haben wir gesehen.


 

 


Ein paar Tankstellen säumten unseren Weg und an der Steilküste sahen wir ab und zu ein paar Fischerhütten.

 

Den kaputten Reifen von Team „SSI“ hat zumindest Team „Schneewittchen“ gesehen.

 

Jetzt sitzen wir im Restaurant des Hotel Barbas in C.Bir Gandouz. Wenn alle da sind rollen wir gemeinsam die letzten Kilometer zur Grenze.


 


 

Und dann heißt es warten...

 


update


13:30 Uhr: wir sind an der Grenze (Ausreise Marokko)

14:15 Uhr: die ersten stehen im (asphaltierten) Niemandsland

 

Foto-Galerie

Video-Tagebuch



Kommentare: 13

Kommentar von Iwona Hüffell // 15.03.2017

Wir drücken die Daumen und wünschen viel Glück;besonders für Team "Eisenbein"!!!
Iwona und Frank Hüffell

Kommentar von Jens Grötzschel // 16.03.2017

durchhalten " Elbhangteam2.0" und weiterhin schöne tage wünschen jens und simmi

Kommentar von Minnich, Edda // 16.03.2017

Euch allen viel Glück in der Wüste. Kommt gut an und vielen Dank für die schönen Bilder und Tagebucheinträge.

Kommentar von Wildeswüstenwieseleltern // 16.03.2017

Viel Glück in der Wüstenwelt und gutes Durchkommen allen.Danke für das Tagebuch!!!

Kommentar von Juri // 16.03.2017

Grüsse an meine Sternbuben 1 + 2 ( sind eben mal richtige BENZ-Männer )kommt gut an
Euer Juri

Kommentar von helga lehnhartdt // 17.03.2017

Gutes durchkommen -bis zum Wiederhören. Es Grüßt Helschi
das ganze Team
Bis bald

Kommentar von Jürgens Jungs // 17.03.2017

Lesen und schauen interessiert jeden Tag ... finden das was Ihr macht große Klasse...viele Grüße aus Erfurt besonders ans Team Erfordia

Kommentar von Andreas Keil // 17.03.2017

Die Volleybeuler wünschen Euch alles Gute und viel Glück in der Wüste.

Kommentar von Marion Fink // 17.03.2017

Mit großem Interesse und Freude lesen und schauen wir die Tagebucheintragungen und Fotos an.Danke! Wir wünschen allen Teams Glück, fantastische Eindrücke und gutes Durchkommen durch den großen "Sandkasten". Einen besonderen Gruß an unsere lieben "Mosaiksteinchen", Torsten und Silke.
die Finken, Marion und Kalle

Kommentar von Martina Gerber // 18.03.2017

...auch ich bin begeistert von den tollen Bildern und Berichten.Ich bewundere alle Rallye-Piloten für ihre coolness!
Drücke euch allen die Daumen, dass ihr gut in Banjul ankommt. Vor allem meinen Favoriten...den Team Franken-Baden! Ganz liebe Grüße und toi toi toi! !!! Haltet durch!

Kommentar von Kati + Carsten Andruschek // 19.03.2017

Allen Teams besonders aber an die "Radebeulern" einen verregneten kalten 10 Grad-Gruss ins heisse AfriKa....Wir hoffen euer Wasserhaushalt stimmt und ihr schafft eure Wüstenetappe !!!!

Kommentar von EHT SUPPORTER Micha // 19.03.2017

Ganz schön ruhig hier wenn niemand was sagt

Kommentar von Tobias Höhn // 19.03.2017

Viel Glück wünschen wir euch für den härtesten teil der rallay. Eure Freunde der Nachtwache hohnstein

Einen Kommentar schreiben
 
Bitte rechnen Sie 1 plus 9.