// zurück zur Übersicht

Punta Arenas.....der sandige Punkt an der Magellan-Strasse!

Die südlichste Stadt Chiles begrüßt uns mit gutem Wetter, einem netten kleinen Holz-Hotel und einem riesigen Kreuzfahrtschiff.

Also los.....nasse Zelte trocknen, aufpassen sich keine Splitter unter die Haut zu ziehen und los ein schönes Restaurante finden bevor Hunderte Chinesische Kreuzfahrer alles belegen!

Ein ausufernder Individualismus im Städtebau ist hier zu bewundern.

Bunt und interessant ist diese Stadt und voll mit spannenden Geschichten vergangener Jahre ......Jahrhunderte!

Dennoch nur eine kurze Zwischenstation auf unserem weg nach Süden zum erklärten Challenge-Ziel....dem „Ende der Welt“.

Am Stadtrand von Punta Arenas kann man die Repliken der Schiffe und Boote 

von Magellan (Nao Victoria) und der Endurance - Expedition Shackletons besichtigen.

Schiffswracks jüngeren Baujahrs auf dem Strand einer Geisterstadt bestaunten wir auf dem Weg.

Und dann war‘s soweit! 20 Minuten Fährfahrt und schwupps.......

wir sind auf Feuerland!

Endlose Weiden (sächsch für Weiten) und ein riesiger Himmel.

An der Bahia Inutil haben sich vor einigen Jahren Königspinguine angesiedelt. Wohl dem der im Patagonischen Grundbuch steht. So kann man den Touristen Eintrittsgelder abverlangen. Immernoch gespart denn es sind die einzigen außerhalb der Antarktis. Der Weg dorthin ist wesentlich teurer!

Den restlichen Weg bis Ushuaia zeigte unser Navi trotz meist sehr guter Strasse an wir sind Off Road. Immerhin wussten wir......in 311Km links abbiegen!

Schon wieder eine Grenze. Wir alle werden sagen können daß wir in diesem Jahr schon 6 Mal in Chile und 5 Mal in Argentinien waren!  Im Januar!!!

 

An herrlichen Seen vorbei und zwischen Bergen hindurch .

 

Wir sind da!!!!

FIN DEL MUNDO    das ENDE DER WELT   Ushuaia!

Auf den ersten Blick ein wenig wirr. Unaufgeräumt und fremd.

Aber das war gestern. Unausgeschlafen mit vielen gefahrenen Kilometern und hungrig.

 

Heute, ausgeschlafen in einem kleinen Hotel was wir für uns allein haben, wurde es einer der Erlebnissreichsten Tage der Challenge! 

 

Vor allem....der südlichste!

In der südlichsten Stadt der Welt gibt es den südlichsten Geo Cache, den südlichsten Ski Hang, die südlichste Bahnstrecke, den südlichsten Leuchtturm, das südlichste Bad im Beagle-Kanal, den südlichsten deutschen Honorarkonsul und wahrscheinlich auch den südlichsten Rugby-Club.

 

Zufällig trafen wir Janine und Gunther mit ihrem Mercedes Jeep namens Otto 2.

Google das : ottosweltreise.de

Sehr nettes Treffen am Ende der Welt.

 

Wir haben es mal zu einem Gruppenfoto gebracht......nicht ganz vollzählig....aber fast.

 

Und jetzt freue ich mich über jeden Kilometer nach Norden denn dort wird es wieder wärmer........

 

Wenn wir nicht doch noch von der Weltscheibe herunterfallen melden wir uns vom Rückweg! 

Foto-Galerie

Video-Tagebuch



Kommentare: 1

Kommentar von Frank Wessel // 29.01.2018

alles mehr als geil! Habt weiter viel spaß!

Viele Grüße aus Brieselang

Einen Kommentar schreiben
 
Bitte rechnen Sie 8 plus 4.