// zurück zur Übersicht

Tag 3: Nimes - Valencia

Team "BAX FC" hat es erstmal nach Perpignan (Frankreich) geweht.

 

Ihr Ford Transit hatte Temperaturprobleme. Die Temperatur-Anzeige konnte sich nicht so richtig auf eine Temperatur festlegen - 60 oder doch lieber 90 Grad.

 

Also Hilfe bei einer Werkstatt suchen.

 

Eine Werkstatt wurde gefunden. Wirkliche Hilfe jedoch nicht.

 

Die Diagnose: Temperatursensor defekt.

Einen solchen gab es, der Einbau war zeitlich und aus Kapazitätsgründen der Werkstatt jedoch nicht möglich.

 

Die Diagnose der Rallye-Schrauber: Thermostat defekt.


 


 

 

Aber die Devise lautet - es muss weitergehen und solange der Ford fährt ohne zu kochen ist alles gut.

 

Wir beobachten das.

 

Team "Westafrikanischer Pistenwiesel" (das Team besteht aus drei Fahrzeugen) wehte es immerhin bis Spanien, bevor die Probleme anfingen.

 

Der Fiat fing an zu stottern, qualmte und hatte Zündaussetzer.

 

Als die Rallye-Schrauber in der Nähe von Barcelona dazu stießen hatten die drei Teams gefühlt einhundert Werkstätten aufgesucht - ergebnislos.

 


 

Die erste Diagnose: Zündspule defekt.

Gemeinsam ging es als nächstes zum Autoteilezubehörladen "Norauto".

 

Nach dem Einbau der neuen Zündspule ging es auf Probefahrt- mit mäßigen Erfolg.

 


 

Die nächste Diagnose: Kraftstoffpumpe defekt. Vielleicht!


 


 

 

Mittlerweile war es schon ziemlich spät (einige Kilometer bis zu Etappenziel mussten auch noch zurück gelegt werden) und so wurde beschlossen irgendwie weiter zu fahren und möglichst in Valencia anzukommen.

 

Mit teilweise abenteuerlichen Abschleppenvarianten - streckenweise wurde der Fiat Stoßstange an Stoßstange geschoben (abschleppen ist in Spanien verboten) - wurde dieses Ziel erreicht.

 

Auch hier besteht also noch Handlungsbedarf und es war noch nicht die letzte Erwähnung der drei "Westafrikanischer Pistenwiesel"-Teams im Rallyetagebuch.

 

 

PS: Andere Teams ("Springfield Racing") hatten derweil Spaß im Schnee. So viel Spaß, das sie ihre geplante Tour nach Andorra kurz davor abgebrochen haben.

Foto-Galerie

Video-Tagebuch



Kommentare: 1

Kommentar von Harald Neugebauer // 14.11.2017

Der Fiat hat 2 Zündspulen. Das die Kraftstoffpumpe defekt ist ist eher unwahrscheinlich. Möglicher Fehler wäre der OT-Geber. Sicherlich gibt es eine Werkstatt, die den Fehler mal auslesen kann.

Gruß Harald (Rallyeveteran "Centoteam goes Africa")

Einen Kommentar schreiben
 
Bitte addieren Sie 8 und 7.