Sahara wir kommen! Größter Sandkasten der Welt wir kommen! Und wir wollen spielen! Wir befinden uns jetzt in C.Bir Gandouz und sammeln uns. Dann geht es gemeinsam zur Grenze. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird dies vorerst unser letzter Bericht im Rallyetagebuch sein. Wir melden uns wenn wir wieder in der Zivilisation sind. Das wird voraussichtlich in vier bis fünf Tagen sein. Liebe Daheimgebliebenen - es kann keiner verloren gehen. Denn wir lassen keinen zurück und ab jetzt sind wir immer alle zusammen.

Weiterlesen

21. November / Tag 11: Restday Dakhla
Beinahe ein Ruhetag.

Weiterlesen

20. November / Tag 10: Laayoune - Dakhla
Willkommen in der Westsahara. Willkommen in Dakhla. Willkommen in der südlichsten Stadt Marokkos.

Weiterlesen

Das Thema Bremsen zieht sich wie ein roter Faden durch das Rallytagebuch. Bremsen mit nur halber Kraft. Bremsen mit inkontinenter Bremsleitung. Oder gleich gar nicht bremsen.

Weiterlesen

Heute mussten wir den Atlas bezwingen.

Weiterlesen

17. November / Tag 7: Restday in Marrakech
Marrakech - eine Stadt wie aus Tausendundeine Nacht. Die "über den Atlas geworfene Perle" schrieb einst ein Dichter. Marrakech - Mythos und Sensuchtsort zugleich. Seit Jahrhunderten beflügelt Marrakech (und überhaupt der Orient) die Fantasien vieler Reisenden. Marrakesch nennt man die "Stadt der vier Farben": blau für den Himmel, weiß für die schneebedeckten Berggipfel in der Ferne, rot für die Mauern der mittelalterlichen Befestigungsanlagen und grün für die Palmenhaine am Rande der Stadt. Und nun hat es uns hierher verschlagen. Es gibt schlimmere Orte, an denen man den ersten Ruhetag der Rallye verbringen kann.

Weiterlesen

16. November / Tag 6: Briech - Marrakech
Das Abenteuer Afrika kann beginnen!

Weiterlesen

15. November / Fährüberfahrt
Wir sagen mal schnell Tschüß! Tschüß Europa!

Weiterlesen

14. November / Tag 4: Valenca - San Roque
Wieselflink flitzen die "Westafrikanischen Pistenwiesel" auf Spaniens Alphaltpisten gen Westafrika. Alle anderen Teams tun dies auch. Heute ging es aber erstmal nur bis kurz vor Algeciras, wo wir morgen mit Hilfe der Autofähre den Kontinent wechseln - Inschallah.

Weiterlesen